Klavier / Songbegleitung mit Christoph Eisenburger

Klavier SongbegleitungSommerakademie 2018
Workshop "Klavier/freie Songbegleitung" mit Christoph Eisenburger

Sie spielen Klavier? Sie möchten freier spielen und begleiten lernen? Sie scheuen sich vor dem freien Spiel? Es ist gar nicht so schwer, aus ein paar Akkordsymbolen eine sinnvolle Begleitung zu machen! Bei der Sparte Klavier Songbegleitung sind Anfänger UND Profis herzlich willkommen und können durch den täglichen Einzel- und Gruppenunterricht mit max. 5 (!) Teilnehmern optimal gefördert werden. Freie Songbegleitung kann jeder lernen!

Es gibt nicht wenige Menschen, die passabel Klavier spielen, sich aber hilflos fühlen, wenn es darum geht, Lieder oder Songs zu begleiten, für die keine genauen Noten vorliegen.

An diesem Punkt setzt der Workshop Klavier, freie Songbegleitung an:

Wir wollen uns mit Akkordsymbolen und Harmonien befassen und mit den vielfältigen Möglichkeiten, aus diesen eine Begleitung zu erfinden. Es ist erstaunlich, was man alles, ohne ein großer Virtuose zu sein, mit seinen beiden Händen anstellen kann, wenn erst einmal das Tonmaterial geklärt ist. Das soll uns helfen, eine oft vorhandene grundsätzliche Scheu vor dem freien Spielen abzulegen, und wir werden feststellen, dass man auf dieser Grundlage auch vieles allein durch genaues Zuhören und Ausprobieren herausbekommen kann.

Generell kommt in der Musikausbildung die rhythmische Komponente oft zu kurz, darum wird das Hören, Erkennen und Umsetzen rhythmischer Figuren ein wichtiges Element sein.

Und wir wollen natürlich, da wir auch Sänger und Schauspieler im Kurs haben, versuchen, diese mit den Pianisten zusammen zu bringen, um die neu erworbenen Fähigkeiten anzuwenden. Denn zu wissen, was man spielt, ist die eine Seite, jemanden zu begleiten, ihm zuzuhören und zu reagieren, macht die Sache jedoch noch wesentlich interessanter.

Und: wenn man lernt, mit einem Sänger mitzuatmen, wird auch gleich die Phrasierung des eigenen Spiels besser, da auch reine Klaviermusik „atmen“ sollte.

Darüber hinaus gibt es viele kleine Kniffe zu entdecken, mit denen man die oftmals unzulänglichen Noten in Songbooks aufpeppen kann, ohne dass dafür etwas umgeschrieben werden muss.

Grundlegende Kenntnisse vom Klavierspiel und Noten wären auf jeden Fall von Vorteil, ansonsten sollte jeder Teilnehmer ein oder mehrere Lieder mitbringen, sehr gern auch Aufnahmen dazu, an denen man sich orientieren kann, aber nicht muss.

Gern können auch nach Noten geübte Stücke zusätzlich mitgebracht werden, um dazu ein paar Anregungen zu holen. Daneben können über effektives Üben, Jazzimprovisation oder auch ganz freie Improvisation sprechen.

Grundsätzlich gilt: je mehr konkrete Fragen, Probleme, Stücke mitgebracht werden, desto besser. Das meiste davon ist erfahrungsgemäß auch für die anderen Teilnehmer interessant.

"Happy" gespielt von Christoph Eisenburger - Dozent für freie Klavier Songbegleitung

 

 

Pianist und Dozent Christoph Eisenburger ist gemeinsam mit Claudia Schill on tour mit der Retro-Show "Bonjour Kathrin" www.valente-show.de und musikalischer Leiter im DasDa-Theater, Aachen www.dasda.de

Klavier Songbegleitung
Klavier Songbegleitung

Klavier Songbegleitung